Tag 11 – Seewigtal – Steierischer Bodensee & Hans-Wödl-Hütte –

Um es gleich vorwegzunehmen: Dies war heute die letzte lange Wanderung in diesem Urlaub. Heute morgen waren die Schmerzen minimal, so dass ich optimistisch in den Tag gestartet bin. Vorsichtshalber hatte ich mir schon eine kurze Tour rausgesucht, aber es ist nicht sehr angenehm mit dem Fuß zu laufen. Wandern und Bergsteigen soll Spaß machen und kein Lauf auf rohen Eiern sein. Daher lasse ich ab jetzt die Vernunft walten und mache morgen definitiv keine Tour. Aber nun zu heute.

Der Morgen begann mit leichtem Regen. Erst als dieser aufgehört hatte bin ich am späten Vormittag ins Seewigtal gefahren. Am Ende des Tals ist ein Parkplatz, von dem man ungefähr 10 Minuten zum steierischen Bodensee läuft. Am See gibt es eine Forellenfarm und einen urigen Bootsverleih. Mein Weg führte mich aber halb um den See herum zum Anstieg zur Hans-Wödl-Hütte. Vorbei an einem großen Wasserfall geht es über Felsen und Steine steil bergauf. Nach circa einer Stunde hatte ich die Hütte erreicht. Es hatte zwar nicht mehr geregnet, aber im ganzen Tal hingen die Wolken sehr tief und es war sehr trüb und feucht. In der Hütte habe ich mich erstmal aufgewärmt und habe dann etwas gegessen. Neben der Hütte liegt der Hüttensee. Ausgangspunkt für viele weitere Wanderungen. Mit etwas Wehmut (gerne wäre ich noch weiter gegangen, aber mein Fuß will nicht mehr) habe ich mich dann wieder an den Abstieg gemacht und den Bodensee diesmal auf der anderen Seite umrundet.

Am steierischen Bodensee, mit Wassserfall aus dem Hüttensee

 P1020488_klein

Forellenhof & Bootsverleih

P1020523_klein

P1020475_klein

P1020525_klein

Auf geht´s zur Hans-Wödl-Hütte

P1020490_klein

P1020502_klein

P1020505_klein

Der höher gelegene Hüttensee, auch wieder mit Wasserfall aus dem Obersee

P1020510_klein

Wieder eine Etage tiefer am Bodensee

P1020512_klein

P1020515_klein

Schade, hätte gerne noch die eine oder andere Tour gemacht. Zum Guttenberghaus zum Beispiel, oder noch einmal auf den Dachstein Gletscher… Aber vielleicht ja in einem anderen Urlaub. Bis dahin… Vielen Dank für´s Begleiten 🙂

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s