Tag 10 – Hahnenkopf & Lugen Alpen

ROUTE: Bergsteigerbus bis Christlessee – Hölltobel – Gerstruben – Gerstrubener Älpele (verfallen) – Hahnenkopf – Obere Lugen Alpe – Untere Lugen Alpe – Lugenalpenwald – Oytal – Untere Guten Alpe – Oberstdorf  DAUER: 5,5 Stunden

 Am frühen Morgen hatte der Regen endlich aufgehört und die Wolken verzogen sich immer mehr, so dass die Sonne langsam aber sicher wieder zum Vorschein kam. Für meinen letzten Tag in Oberstdorf hatte ich mich für einen Aufstieg auf den Hahnenkopf und für einen Besuch der Lugen Alpen entschieden. Der Bergsteigerbus brachte mich bis zum Christlessee. Vor dort aus ging es ein kleines Stück auf der Via Alpina zurück in Richtung Oberstdorf um dann in Richting Hölltobel abzubiegen. Im Juni hatte ich diesen aufgrund des Schmelzwassers noch gemieden und die Fahrstrasse nach Gerstruben gewählt. Der Weg durch den Tobel ist zwar teilweise steiler, aber deutlich interessanter. So merkt man die ersten Höhenmeter des Tages kaum und ist auch schneller in Gerstruben. Kurz hinter dem Gasthof in Gerstruben zweigt der Weg hinauf zum Hahnenkopf und hinüber ins Oytal ab. Zuerst über Wiesen, dann weiter durch den Wald stetig bergauf. Der Weg war durch den Regen ziemlich rutschig, aber mit dem richtigen Schuhwerk und der nötigen Konzentration kein Problem. Lediglich Wegmarkierungen sind dort oben rar. Allerdings ist der Weg meist deutlich zu erkennen und mit ein wenig Instinkt erreicht man irgendwann den Bergsattel. Von dort führt ein schmaler Pfad zum Gipfel. Oben angekommen hat man eine tolle Sicht hinüber in Richtung Nebelhorn. Man erkennt deutlich den Seealpsee auf der anderen Seite. Von dort hatte ich vor ein paar Tagen ein Foto hinüber zu den Lugen Alpen geschossen. Heute stand ich also auf der anderen Seite. Nach dem Gipfel beginnt der Abstieg zur Oberen Lugen Alpe. Diese erreicht man nach ungefähr einer halben Stunde. Weitere 20 Minuten später passiert man die Untere Lugen Alpe. Hier habe ich heute eine Pause eingelegt. Anschliessend schlängelt sich der Weg, der nun deutlich breiter wird, durch den Lugenwald ins Oytal. Da es noch früh am Tag war, habe ich der Unteren Guten Alpe noch einen Besuch abgestattet um, wie kann es anders sein, ein Stück Kuchen zu essen. Zurück nach Oberstdorf ging es dann mal wieder mit dem Oytal Roller. Das macht viel zu viel Spaß um dort vorbei zu gehen. 🙂

Der Start in der Nähe des Christlessee

P1010398_klein

P1010400_klein

Der Weg durch den Hölltobel

P1010407_klein

Tägliche Begleiter 🙂

P1010402_klein

P1010412_klein

Kurz vor Gerstruben

P1010419_klein

Die Wolken verziehen sich langsam aber sicher…

P1010425_klein

Da geht es heute rauf

P1010428_klein

Gerstruben

P1010429_klein

Der Einstieg zum Anstieg auf den Hahnenkopf

P1010435_klein

P1010440_klein

Der Blick ins Trettachtal und auf den Christlessee

P1010441_klein

P1010443_klein

P1010446_klein

Am Hahnenkopf Gipfel 1735 Meter

P1010448_klein

P1010456_klein

Der Abstieg zu den Lugen Alpen

P1010452_klein

Obere Lugen Alpe

P1010466_klein

Untere Lugen Alpe

P1010472_klein

P1010478_klein

Durch den Lugenwald ins Oytal

P1010485_klein

P1010484_klein

Untere Guten Alpe

P1010492_klein

P1010493_klein

Belohnung 🙂

P1010494_klein

Morgen geht meine Zeit in Oberstdorf zu Ende. Es zieht mich weiter nach Österreich. Genauer gesagt nach Schladming in Ost-Tirol. Von dort aus melde ich mich dann wieder. Servus…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s