TAG 13 – Rappenalptal

Nach dem eher kleinen Gewitter gestern Abend meinte die Sonne es heute Morgen schon wieder sehr gut mit uns. Daher haben wir uns entschieden an unserem letzten Tag das Rappenalptal zu erkunden. Mit dem Bus ging es bis zur Endstation an der Eschbach Alpe. Von dort aus immer auf dem Forstweg, zuerst im schattigen Wald bergauf und später nur langsam ansteigend, bis zur Schwarzen Hütte sind es ca. 2 Stunden. Wir haben zwischendurch aber auch noch eine Rast an der Buchrainer Alpe eingelegt. Zurück ging es wieder am Fluss entlang und an der Breitengehren Alpe hinauf zur Peters Alpe. Der Abstieg in Richting Einödsbach führt auf schmalen Pfaden durch den Wald. Nach Einödsbach führt die Fahrtstraße dann in einigen Kehren wieder hinab zum Anfang des Tales zurück zur Eschbach Alpe. 

Ein ruhiges und grünes Tal

Bild

Buchrainer Alpe

Bild

Die Schwarze Hütte am Ende des Tals kommt in Sicht

Bild

Schwarze Hütte

Bild

Breitengehren Alpe

Bild

Peters Alpe

Bild

Hinab nach Einödsbach

Bild

Einödsbach, der südlichste, ganzjährig bewohnte Ort Deutschlands

Bild

Eschbach Alpe

Bild

Kirsch-Nuss Kuchen 🙂

Bild

Hier die Ferienwohnung in Oberstdorf – Die Villa Alpjuwel…

Bild

Morgen geht´s zurück, aber im Juli bin ich ja schon wieder hier…

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s